BergAktuell

Nachhaltigkeit im Tourismus: Innovative Projektideen gesucht

Die ersten Workshops des Innovationsgenerators für nachhaltige touristische Produkte finden im Mai 2021 statt.

Weiterlesen …

BergAgenda

6.4.2021 - 31.5.2021

Aufruf für Beiträge zur Tagung Parkforschung

Das Forum Landschaft, Alpen, Pärke (FoLAP) organisiert die vierte nationale Tagung zur Forschung in Pärken von nationaler Bedeutung und UNESCO-Welterbestätten. Die Tagung findet am 15. Oktober 2021 in Schüpfheim in der UNESCO Biosphäre Entlebuch (UBE) statt, welche dieses Jahr ihr 20jähriges Jubiläum feiert. — Aufruf für Beiträge zur Tagung Parkforschung.

Weiterlesen …

Samstag, 29.5.2021

Forum Nachhaltigkeit Surselva

Denken in natürlichen Kreisläufen, Leben im Einklang mit der Natur, Berücksichtigung sozialer und gesellschaftlicher Aspekte - das sind unsere Themen. Forum am 29. Mai 2021 in Ilanz/Glion.

Weiterlesen …

Donnerstag, 26.8.2021

Der Naturkongress 2021

Biodiversität in der Krise. Agenda Setting für mehr Natur.

Weiterlesen …

10.9.2021 - 11.9.2021
Montag, 29.11.2021

Mobilität neu denken: Nationale Mobilitätskonferenz

Der Klimawandel verlangt nach einer klimaneutralen Mobilität. Dafür braucht es intelligente Lösungen, die wir rasch umsetzen können. Wie sieht diese Mobilität aus, die effizient zugleich das Klima und die Umwelt schont, den Bedürfnissen der Gesellschaft gerecht wird und zur Wirtschaft Sorge trägt?

Weiterlesen …

Aufs Wasser mit Rücksicht

6.7.2020 von Reto Solèr

Pilotprojekt «Aufs Wasser mit Rücksicht»

Das Pilotprojekt der Kampagne «Aufs Wasser mit Rücksicht» des Vereins «Natur & Freizeit» ist angelaufen. Pilotregion ist der obere Zürichsee sowie der Lac Léman. Die Kampagne fokussiert sich auf diese beiden Sportarten: Kanu und Stand-Up-Paddeln. Reto Solèr fungiert als KampagnenleiterAb 2021 soll die Kampagne auf weitere Seenlandschaften und Wassersportarten ausgeweitet werden.


Eine Wasserlandschaft, die sowohl Wildtieren als auch Sportaktiven Raum bietet. Dieses Ziel verfolgt die Kampagne, die in der Pilotphase 2020 auf den oberen Zürichsee fokussiert. Schilfgebiete oder Flachwasserzonen sind Lebensräume zahlreicher Tiere. Wasservögel brüten im Schilf, Fischen bietet das Flachwasser wichtige Laichplätze, aber auch Insekten wie Libellen leben in diesen sensiblen Ökosystemen. Das Verständnis und der Respekt gegenüber diesen Wildtieren – wie es in den vier Verhaltensregeln der Kampagne zum Ausdruck kommt – sind auf eine breite Abstützung in der Gesellschaft angewiesen. 

Informationen zur Kampagne: natur-freizeit.ch/wasser
Produkte zur Kampagne bestellen: natur-freizeit.ch/shop-wasser

Zurück