BergAktuell

BergAgenda

Freitag, 4.2.2022

SWIFCOB 22 «30×30» : Die neuen Biodiversitätsziele und ihre Bedeutung für die Schweiz

In der Schweiz schreitet die Planung der Ökologischen Infrastruktur voran, und als Gegenvorschlag zur Biodiversitätsinitiative soll das Natur- und Heimatschutzgesetz (NHG) revidiert werden. Gleichzeitig verhandeln die Vertragsparteien des Übereinkommens über die biologische Vielfalt den neuen globalen Rahmen für die Biodiversität 2020 bis 2030, der im Frühling 2022 verabschiedet werden soll.

Weiterlesen …

Mittwoch, 9.3.2022

Forum «Landschaft bewegt die Schweiz»

Das Forum richtet sich an ein breites Publikum aus den Bereichen Bewegung, Sport, Gesundheit, Landschaft und Planung. Im Zentrum steht die Frage, wie wir fachbereichsübergreifend eine qualitätsvolle Landschaft gestalten, die gleichzeitig für sportliche Aktivitäten und Bewegung dienlich und attraktiv ist.

Weiterlesen …

Dienstag, 12.4.2022

22nd Swiss Global Change Day

Der «Swiss Global Change Day» bietet mit seinem breiten Themenspektrum einen Blick über den Tellerrand der Forschung zu Klima und globalem Wandel.

Weiterlesen …

6.9.2022 - 7.9.2022

AlpWeek Brig

Alps in transition. The AlpWeek is an international event co-organised by the leading Alpine organisations committed to mountain protection and sustainable development.

Weiterlesen …

8.9.2022 - 9.9.2022

3. Schweizer Landschaftskongress

Wir gestalten tagtäglich Landschaft und prägen deren Wahrnehmung – in der Stadt, auf dem Land und in den Bergen, im Büro und im Feld.

Weiterlesen …

Begeben Sie sich auf eine kulturhistorische Reise in die Surselva!

14.6.2019 von Reto Solèr

BEGEBEN SIE SICH AUF EINE KULTURHISTORISCHE REISE IN DIE SURSELVA!

Erleben Sie das Projekt direkt vor Ort und besuchen Sie den Ereignisweg „Blicke in Raum und Zeit“ in Sumvitg. Dieser ist ab jetzt in der Pilotortschaft Sumvitg begeh- und erlebbar.

Ansicht / Download Flyer: Ereignisweg Sumvitg

Innerhalb eines halben Jahrhunderts haben sich die Lebens- und Wirtschaftsweisen im Alpenraum markant gewandelt. Das während langer Zeit gültige traditionelle Wissen hat an Bedeutung verloren, Werte wurden umgeschichtet, neue Möglichkeiten und Herausforderungen haben sich eröffnet. Im Rahmen des Projekts „Blicke in Raum und Zeit“ soll am Beispiel von Gemeinden der Surselva, vorerst in Vrin, Vals und Sumvitg, altes Kulturgut und Handwerk den heutigen Generationen nähergebracht werden. Ziel des interaktiven Projektes ist es, in Vergessenheit geratenes Wissen zu sammeln und zu einer Diskussion über seinen Wert in der heutigen und künftigen Zeit anzuregen. Hier erfahren Sie wie!

Zurück