BergAktuell

Kampagne «Aufs Wasser mit Rücksicht»

Die Kampagne «Aufs Wasser mit Rücksicht» informiert über die ökologischen und störungsbiologischen Zusammenhänge und Wechselwirkungen von Natursport und Lebensraumansprüchen von Wildtieren.

Weiterlesen …

BergAgenda

Donnerstag, 11.8.2022

Gedankengang - Ob dem Wald

Begleiten Sie Robert Kruker (Ethnograf) und Reto Solèr (Fachmann für Nachhaltige Entwicklung für Berggebiete) auf einem Spaziergang. Sie erfahren viel Wissenswertes über die Surselva, aus dem Wanderbuch Surselva, Täler und Übergänge am Vorderrhein.

Weiterlesen …

Dienstag, 23.8.2022

Naturkongress 2022

Die 15. Ausgabe des Naturkongresses von eco.ch widmet sich dem Flächen- und Qualitätsverlust Schweizer Lebensräume. Schwerpunkte sind das Tauziehen um verschiedene Flächenansprüche, aber auch mögliche Synergien, die sich zwischen Naturschutz, Wirtschaft und Gesellschaft eröffnen.

Weiterlesen …

6.9.2022 - 7.9.2022

AlpWeek Brig

Alps in transition. The AlpWeek is an international event co-organised by the leading Alpine organisations committed to mountain protection and sustainable development.

Weiterlesen …

8.9.2022 - 9.9.2022

3. Schweizer Landschaftskongress

Wir gestalten tagtäglich Landschaft und prägen deren Wahrnehmung – in der Stadt, auf dem Land und in den Bergen, im Büro und im Feld.

Weiterlesen …

11.9.2022 - 17.9.2022

Summer School 2022

«Visions from the Alps — Ideas for a Sustainable Future»

Weiterlesen …

Mittwoch, 16.11.2022

Fachtagung Wildnis

Viele Tier-, Pflanzen- und Pilzarten benötigen für ihr Überleben Naturräume, wo sich der Mensch zurückhält und nicht in die Entwicklung eingreift.

Weiterlesen …

Buch Vernissage: «Das Potenzial von Wildnis in der Schweiz»

16.4.2019 von Reto Solèr

Einladung zur Buch-Vernissage

Einladung zur Buch-Vernissage

«Das Potenzial von Wildnis in der Schweiz»

Die erste Analyse des Wildnispotenzials in der Schweiz anhand einer GIS-Modellierung und qualitativer Interviews. Entstanden in einer Zusammenarbeit zwischen Mountain Wilderness Schweiz und der Eidg. Forschungsanstalt WSL.

Wann: Dienstag, 16. April 2019, 17 Uhr

Wo: Englersaal, WSL Birmensdorf

Programm:

Begrüssung: Maren Kern (Mountain Wilderness Schweiz), Prof. Dr. Felix Kienast (WSL)

Zum Geleit: Dr. Mario F. Broggi (Stiftungsrat der Bristol-Stiftung und ehemaliger Direktor der WSL)

Die Wildnis-Studie im Detail: Sebastian Moos (Mountain Wilderness Schweiz)

Buchinhalt:

In einer stark vom Menschen geprägten Natur kommt Wildnis eine besondere Bedeutung zu. Auch in der Schweiz ist der Druck auf Wildnis gross: Insbesondere Infrastruktur für Tourismus und Energiegewinnung gefährdet die letzten unberührten Gebiete. Gleichzeitig entwickeln sich aufgrund der Landnutzungsaufgabe gewisse Täler hin Richtung Wildnis. Vor diesem Hintergrund zeigt die Studie «Das Potenzial von Wildnis in der Schweiz» auf, wo sich in der Schweiz Flächen mit hoher Wildnisqualität befinden. Zudem untersucht sie Argumente für und gegen Wildnis bei der lokalen Bevölkerung und kantonalen Fachpersonen.

Die Studie zeigt, dass rund 17 Prozent der Schweizer Landesfläche eine hohe Wildnisqualität bewahrt haben, weil sie naturnah, abgelegen, kaum erschlossen und wenig genutzt sind sowie meist in rauem Gelände liegen. Es wird auch deutlich, dass die lokale Bevölkerung Wildnis und freier Naturentwicklung oft kritisch gegenübersteht. Wildnis hat vor allem dort eine Chance, wo sich landschaftsökologisches Potenzial und gesellschaftliche Akzeptanz decken.

Weitere Infos zum Buch: https://www.haupt.ch/Verlag/Buecher/Natur/Umwelt-Oekologie/Das-Potenzial-von-Wildnis-in-der-Schweiz.html?listtype=search&searchparam=Wildnis

Die Vernissage ist öffentlich. Im Anschluss offerieren wir Ihnen gerne einen Apéro. Käufliche Exemplare des Buches werden aufliegen. 

Zum Flyer ... 

Zurück