BergAktuell

Start der Wintersaison

Wildtierfreundlich mit Schneeschuhen und Tourenski in die Natur. Medienmitteilung Verein «Natur & Freizeit» zur Kampagne «Respektiere deine Grenzen – Schneesport mit Rücksicht»

Weiterlesen …

BergAgenda

Freitag, 5.2.2021, 09:00 - 12:30

SWIFCOB21 «Biodiversitätsrückgang und Klimawandel: die Transformation gemeinsam angehen

Die Online-Tagung SWIFCOB21 des Forums Biodiversität Schweiz der SCNAT bringt die beiden Themenbereiche Biodiversität und Klima mit ihren Communities zusammen, um gemeinsam über anstehende Herausforderungen zu diskutieren sowie Handlungsmöglichkeiten und Synergien zu erkennen hinsichtlich des nötigen transformativen Wandels.

Weiterlesen …

Dienstag, 16.3.2021

12. Symposium Anpassung an den Klimawandel

12. Symposium Anpassung an den Klimawandel: «Anpassung an den Klimawandel: Wasser jetzt und in Zukunft - Stehen Antworten für die Herausforderungen bereit?» NEUES DATUM: 16.3.2021

Weiterlesen …

Dienstag, 23.3.2021

On-Demand: Flexible ÖV-Angebote für Gemeinden und Regionen

Das zweite Mobilservice Webinar findet am 23. März 2021 von 16.30 bis 17.30 Uhr auf Deutsch statt und ist dem Thema On-Demand-Angebote gewidmet.

Weiterlesen …

Montag, 29.11.2021

Mobilität neu denken: Nationale Mobilitätskonferenz

Der Klimawandel verlangt nach einer klimaneutralen Mobilität. Dafür braucht es intelligente Lösungen, die wir rasch umsetzen können. Wie sieht diese Mobilität aus, die effizient zugleich das Klima und die Umwelt schont, den Bedürfnissen der Gesellschaft gerecht wird und zur Wirtschaft Sorge trägt?

Weiterlesen …

Landschaftskongress 2020

19.10.2020 - 20.10.2020

Dialog über Grenzen hinweg 

Landschaft ist überall und stösst trotzdem überall an Grenzen. Dialog über Grenzen hinweg – beim Thema des 2. Schweizer Landschaftskongresses am 19./20. Oktober 2020 in Lausanne geht es genau darum. Der Kongress hat zum Ziel, gemeinsame Werte und Qualitäten, aber auch Bruchstellen und Kontroversen aufzudecken und eine fruchtbare Debatte zur Weiterentwicklung der Landschaft anzustossen.

Landschaften wandeln sich stetig, sei dies aufgrund natürlicher Prozesse, menschlicher Aktivitäten oder einer sich verändernden Wahrnehmung. Eine Entwicklung kann nur dort stattfinden, wo diese Grenzen gemeinsam überwunden werden und wo ein Dialog stattfindet. Mit dem 2. Schweizer Landschaftskongress wird genau das in den Fokus gestellt. Wo Grenzen sind, gibt es ein Hüben und Drüben, ein Innen und Aussen. Mitunter sind sie scharf und scheinen unüberwindbar, mitunter ein diffuses Weder-Noch oder lähmende Zwischenräume. Die Grenzen verlaufen in unterschiedlichster Ausprägung – zwischen Siedlung und Landwirtschaft oder als zerschneidende Verkehrstrassen, zwischen unterschiedlichen Nutzungen oder durch die Unterteilung in verschiedene Raumtypen. Manchmal jedoch sind die Grenzen vorallem in den Köpfen. Gefragt ist Zusammenarbeit. Dafür wollen wir am 2. Schweizer Landschaftskongress die unterschiedlichen Kulturen, Vorstellungen, Wissenssysteme, Staats- und Verwaltungsebenen und natürlich vor allem Fachleute zusammenbringen. Der 2. Schweizer Landschaftskongress findet parallel und in Zusammenarbeit mit dem Event zum 20-Jahr-Jubiläum der Europäischen Landschaftskonvention (ELC) statt. 

Weitere Informationen: landschaftskongress.ch

Zurück