BergAktuell

Nachhaltigkeit im Tourismus: Innovative Projektideen gesucht

Die ersten Workshops des Innovationsgenerators für nachhaltige touristische Produkte finden im Mai 2021 statt.

Weiterlesen …

BergAgenda

6.4.2021 - 31.5.2021

Aufruf für Beiträge zur Tagung Parkforschung

Das Forum Landschaft, Alpen, Pärke (FoLAP) organisiert die vierte nationale Tagung zur Forschung in Pärken von nationaler Bedeutung und UNESCO-Welterbestätten. Die Tagung findet am 15. Oktober 2021 in Schüpfheim in der UNESCO Biosphäre Entlebuch (UBE) statt, welche dieses Jahr ihr 20jähriges Jubiläum feiert. — Aufruf für Beiträge zur Tagung Parkforschung.

Weiterlesen …

Donnerstag, 22.4.2021

«MoVe the Alps»

Internationale Tagung zum Thema Fahrradtourismus im Alpenraum

Weiterlesen …

Donnerstag, 26.8.2021

Der Naturkongress 2021

Biodiversität in der Krise. Agenda Setting für mehr Natur.

Weiterlesen …

10.9.2021 - 11.9.2021
Montag, 29.11.2021

Mobilität neu denken: Nationale Mobilitätskonferenz

Der Klimawandel verlangt nach einer klimaneutralen Mobilität. Dafür braucht es intelligente Lösungen, die wir rasch umsetzen können. Wie sieht diese Mobilität aus, die effizient zugleich das Klima und die Umwelt schont, den Bedürfnissen der Gesellschaft gerecht wird und zur Wirtschaft Sorge trägt?

Weiterlesen …

ProClim − Forum für Klima und globalen Wandel (ProClim)

16.3.2021

Klimawandel

Die neuen hydrologischen Szenarien für die Schweiz zeigen, wie sich der Klimawandel auf die Gewässer und die Wasserwirtschaft auswirkt. Der Themenschwerpunkt "Hydrologische Grundlagen zum Klimawandel (Hydro-CH2018)" stellt seine Ergebnisse und Produkte am 16. März 2021 der Öffentlichkeit vor. Die Veranstaltung findet gemeinsam mit dem 4. NCCS Forum und dem 12. Symposium Anpassung an den Klimawandel in digitaler Form statt.

Der Themenschwerpunkt «Hydro-CH2018: Hydrologische Grundlagen zum Klimawandel» des National Centers for Climate Services NCCS hat die Auswirkungen des Klimawandels auf die Gewässer in der Schweiz untersucht. Mit dem Klimawandel verändert sich der gesamte Wasserhaushalt, besonders aber die jahreszeitliche Verteilung der Wasserressourcen in Oberflächengewässern und im Grundwasser. Niedrigwasser wird häufiger und die Gewässer werden wärmer. Dies hat grosse Auswirkungen auf die Gewässerökologie, den Hochwasserschutz und die Wassernutzung. Am Vormittag werden die Resultate und Produkte aus dem Themenschwerpunkt der Öffentlichkeit vorgestellt, am Nachmittag sollen die Folgen für die Anpassung an den Klimawandel im Wasserbereich für die Regionen diskutiert werden. 

Die Veranstaltung «Schweizer Gewässer im Klimawandel» richtet sich an alle Interessierte, insbesondere an Vertreterinnen und Vertreter aus Behörden, Wirtschaft, Politik sowie an private Akteurinnen und Akteure, die im Bereich der Hydrologie und Wasserwirtschaft tätig sind und/oder sich mit dem Klimawandel befassen.

Weitere Informationen:  proclim.scnat.ch

Zurück